Kinder-, Jugend- & Gemeindezentrum

Willkommen

Das SALEM-Kinder- und Jugendzentrum befindet sich in Mindo, einer kleineren Ortschaft im Nebelwald an der Westseite der ecuadorianischen Anden.

Hier macht es Spaß, Kind zu sein, zu lernen, zu spielen, sich selbst zu entdecken und als Teil einer liebevollen Gemeinschaft aufzuwachsen.

Wir begleiten benachteiligte und gefährdete Kinder und Jugendliche aus Mindo und der näheren Umgebung und bieten ihnen eine liebevolle Betreuung und Unterstützung bei der Bewältigung ihrer größten Probleme.

Unser Anliegen ist es, exzellente Kinderbetreuung, Bildung und Sozialdienste anzubieten.


Nachrichten aus SALEM Ecuador

Informieren Sie sich und lernen Sie mehr über das Leben und die Aktivitäten in unserer schönen Gemeinschaft kennen.

Für SALEM steht das Wohlergehen der am stärksten benachteiligten Bevölkerungsgruppen stets im Mittelpunkt. Viele Frauen, Mädchen, Jungen und Heranwachsende sind bereits in jungen Jahren von Gewalt betroffen. Die Weltgesundheitsorganisation gibt an, dass fast 736 Millionen Menschen unter der Hand eines Partners oder anderer Personen leiden. Das wurde durch die pandemiebedingten Einschränkungen noch verschlimmert. Lesen Sie…

Fernanda Tuarez ist die Expertin un der Küche von SALEM Ecuador. Sie kocht seit fast 2 Jahren vegetarische Mahlzeiten für die Kinder und Mitarbeiter*innen. Fernanda ist 30 Jahre alt und hat zwei kleine Kinder. Sie wuchs in der Provinz Esmeraldas auf und ihre erste Erinnerung an die Küche ist, dass sie auf einem Hocker saß…

Edwin Medina ist Nachhilfelehrer für Mathematik und Allgemeinbildung und Betreuer der Jugendgruppen in SALEM. Er ist 21 Jahre alt und arbeitet seit 2019 in SALEM. Edwin liebt es, Dinge zu lehren. Er ist in der Lage, schwierige Konzepte auf eine innovative und freundliche Art zu erklären. Seine Lieblingsaufgabe zurzeit ist es, Videos für die SALEM-Kinder…

Für Sulema Lita ist die Musik der Schlüssel, um Kinder zu erreichen. Sie nutzt Musik zum Lernen und zum Lehren. Für sie ist es etwas Fantastisches, Dinge zu erschaffen, und sie sagt, dass „wenn man um das bittet, was man will, und es etwas Positives für alle ist, erscheint es!“ Wir haben Glück, Sulema als…

SALEM Ecuador unterstützt Kinder auf dem Weg zur digitalen Bildung. Hier gibt es großen Nachholbedarf. Die Schulen in Ecuador sind pandemiebedingt nun seit mehr als einem Jahr komplett geschlossen und die Kinder und Jugendlichen sollten am Online-Unterricht teilnehmen. Viele Eltern haben sich verschuldet, um ihren Kindern Geräte für den virtuellen Unterricht zu kaufen. Doch ein…

SALEM unterstützt Kinder beim Online-Unterricht im ländlichen Raum

SALEM Ecuador unterstützt Kinder auf dem Weg zur digitalen Bildung. Hier gibt es großen Nachholbedarf. Die Schulen in Ecuador sind pandemiebedingt nun seit mehr als einem Jahr komplett geschlossen und die Kinder und Jugendlichen sollten am Online-Unterricht teilnehmen. Viele Eltern haben sich verschuldet, um ihren Kindern Geräte für den virtuellen Unterricht zu kaufen. Doch ein…

Wir blicken auf ein Jahr der Coronapandemie zurück

Als wir das erste Mal das Wort COVID19 hörten, dachten wir, es wäre nur ein vorübergehender Zustand und unser Leben würde ganz normal weitergehen. Am 30. Januar 2020 wurde die Pandemie von der WHO zu einem internationalen Gesundheitsnotfall ausgerufen. In Ecuador wurde am 29. Februar 2020 der erste Fall von COVID19 bestätigt. Am 19. März…

Lasst uns Frieden in die Tat umsetzen!

Frieden ist ein Weg, nicht ein Zustand. Er ist etwas, auf das wir uns ständig zubewegen müssen. Bei SALEM-Ecuador setzen wir Frieden in die Praxis um. Wir teilen mit Ihnen unseren Weihnachtswunsch nach Frieden: Frauen, Kinder und Familien, die in einem gewaltfreien Zuhause leben. In diesem Moment entwickeln wir einen Aktionsplan für SALEM, damit die…

to top ▲